Reisen mit Hund

Es ist Mitte Juni, und wir bewegen und in grossen Schritten auf die Urlaibs und Reisezeit zu. Höchste Zeit sich Gedanken zu machen - über die Reise mit dem Hund. 

Geht es in ein anderes Land - so müssen wir uns überlegen, welche Bestimmungen gibt es hier. 

Welche Einreisebestimmungen gibt es?

Welche Länderspezifischen oder Ortsspezifischen Bestimmungen gibt es. 

Welche Durchreisebestimmungen gibt es? 

Also was wird alles benötigt...

Als erstes brauchen die Tiere einen Schweizer oder einen EU - Heimtierausweis (Heimtierpass oder Pet Pass). Ein Impfausweis ist nicht ausreichend, wenn man in das Ausland reist. 

Im Ausweis sind alle notwendigen Daten enthalten. 

Zunächst alle Angaben über Besitzer und Hund. Dann die Microchipnummer, die Impfungen, tierärztliche Bescheinigungen und Untersuchungen etc. 

Einen Microchip muss jeder Hund beim Grenzübertritt haben, ebenso wie einen gültigen Tollwut Impfschutz. 

Die meisten Bestimmungen gelten für alle Hunde und den privaten Reiseverkehr, mit maximal fünf Tieren. Bei mehr als fünf Tieren benötigt man zusätzlich die TRACES. 

Für Welpen 

Welpen werden in der Regel (und nach EU Verordnung) erst ab der 12. Woche gegen Tollwut geimpft. Dann muss sich der Impfschutz aufbauen, dies dauert 21 Tage. Erst dann ist die Impfung gültig. 

In einigen Ländern gibt es Ausnahmen zu dieser Reglung, doch dann werden zusätzliche Dokumente benötigt. Zum Beispiel eine Tollwutunbedenklichkeitsbescheinigung. 

Tollwutimpfung und Tollwuttiter

Die Tollwutimpfung ist wie der Microchip bei jedem Grenzübertritt verpflichtend. 

Innerhalb der EU wird seit einigen Jahren die Mehrjahresimpfung anerkannt. Massgeblich ist hier die Eintagung des Tierarztes bei der Impfung. Hier kommt es darauf an welcher Impfstoff verwendet wurde, und wie lange er Impfschutz bietet. Je nach Hersteller sind das zwischen 1 - 3 Jahren. 

Einige Länder verlangen bei der Einreise zudem einen Tollwuttiter, dieser wird in den Heimtierausweis eingetragen.  Das Heimatland fordert nach Aufenthalt in bestimmten Ländern (Gebieten) einen bei der Wiedereinreise. Dieser besagt, dass das Tier eine ausreichende Immunität gegen Tollwut hat. Der Titertest muss nur einmal gemacht werden, und behält solange Gültigkeit, wie regelmässig und Rechtzeitig nachgeimpft wurde. 

Als Durchreisebestimmungen gilt in der Regel dasselbe. Achtung! In einigen Länder darf mit Hunden bestimmter Rassen nicht eingereist werden. Dies kann unter Umständen die Durchreise erschweren oder unmöglich machen!

Frankreich untersagt zum Beispiel die Ein und Durchreise von sogenannten Kampfhunden. (Pittbull, Stafforshire, Boerbull, Tosa etc)und Hunden die Ähnlichkeiten mit diesen Rassen ausweisen. 

Maulkorb

In einigen Länder ist das Mitführen oder Tragen eines Maulkorbes Pflicht. 

Andere Länder verlangen eine Parasitenprophylaxe.

Neben all den gesetzlichen Bestimmungen gehört eine gewisse Organisation und Vorbereitung zum Reisen mit Hund. 

Wie sieht es aus mit der "persönlichen" Prophylaxe gegen Reisekrankheiten wie Borreliose, Leishmaniose, Ehrlichiose und anderen aus?

Hier ist sicher ein Gespräch mit dem Tierarzt notwendig. Welcher gegebenenfalls auch zusätzliche Impfungen vornehmen kann. An manchen Urlaubsorten gibt es häufiger Krankheiten des Hundes, welchen vorgebeugt werden sollte. 

Der Parasitenschutz muss überprüft werden, da viele der Krankheiten von Sandmücken, verschieden Stechmücken etc. übertragen werden, welche bei uns (noch) nicht heimisch sind. 

Reiseapotheke 

Eine Reiseapotheke für den Hund sollte ebenfalls im Gepäck sein. 

Neben eventuell benötigten Medikamenten gehören hier Durchfallmittel, Mittel gegen Übelkeit, Kühlkompressen und Verbandsmaterial hinein. 

Reisekoffer Hund 

Vergessen solltet ihr nicht, die Leckerchen, Kauknochen, Futter und Wassernapf, Hundedecke, das gewohnte Futter (sofern nicht am Urlaubsort erhältlich), Spielzeug und Pflegeutensilien. 

Ich würde euch gern ein paar Länder und deren Vorschriften nennen, doch diese ändern sich so das ich nur raten kann frühzeitig Erkundigungen einzuholen. 

Dennnoch hier ein paar Links

Für Frankreich:

https://ch.ambafrance.org/Haustiere-Einreisebestimmungen-Hunde-Katzen

Für Deutschland:

https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland-aus-einem-nicht-eu-Staat/Einschraenkungen/Tiere-und-Pflanzen/Schutz-Tierseuchen/Regelungen-Heimtiere/regelungen-heimtiere.html

Für Italien:

https://www.idealista.it/de/news/leben-italien/2018/11/05/2300-einreisebestimmungen-fuer-hunde-italien

Für Dänemark:

https://tyskland.um.dk/de/reise-und-aufenthalt/reisen-mit-tieren/reisen-mit-hunden/

Für die Niederlande: 

https://www.anwalt.org/einreisebestimmungen-tiere/niederlande/

Für Kroatien:

https://www.kroati.de/kroatien-infos/einreise-haustier.html

Für Österreich:

https://www.austria.info/de/service-und-fakten/anreise-nach-oesterreich/einreise-und-zollbestimmungen

 

Es gibt viele verschiedene gute Seiten mit den benötigten Informationen. Ich empfehle die der Botschaften oder des Zolls. 

 

Hier noch die Schweizer Seite des BLV 

 

https://www.blv.admin.ch/blv/de/home/tiere/reisen-mit-heimtieren.html

 

Wir wünschen schöne Ferien und kommt gesund Heim

Download
ReisenmitHundCheck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 718.8 KB
Download
Reisen mit Hund.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Termine